Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Meldungen rund um unsere Pfarreiengemeinschaft.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Vereins-, Bildungs- und Kulturprogramme!
Diese finden Sie, nach Anbietern geordnet, unter 'Aktive Pfarrgemeinde'.

*** Annahmeschluss von Meldungen für Pfarrbrief Nr. 11 - 2019 ***
*** Mittwoch, 12. Juni 2
019 ***

E-Mail-Adresse der Pfarrei
Meldungen für den Pfarrbrief können an walderbach@bistum-regensburg.de geschickt werden.

Aktuelle Einträge sind mit einem '*' gekennzeichnet!

Pfarreiengemeinschaft

* Dekanatstag am 28.06.2019 in Reichenbach
Wir leben unseren Glauben nicht nur in unseren Gemeinden. Wir wissen uns eingebunden in die Weltkirche, in das Bistum und in das Dekanat. Darum gibt es jährlich einen Dekanatstag.
In diesem Jahr versuchen wir einen neuen Weg. Es wird bereits nachmittags Angebote für die Ehrenamtlichen in den Pfarrgemeinden geben.
Dies sieht konkret so aus:
           Ab 16.00 Uhr Stehkaffee in der Klosterschänke
                16.30 Uhr Begrüßung und Impuls in der Klosterkirche 
                17.00 Uhr Workshops
                19.00 Uhr Eucharistiefeier in der Klosterkirche –
                               musikalisch gestaltet von den Kirchenchören des Dekanates 
                20.15 Uhr Abendessen und Verabschiedung
                               von der GR Monika Urban im Paulus-Schmid-Haus
Für die Ehrenamtlichen gibt es u.a. folgende Workshops: 
„Glaube bewegt“ – Impulse – Gedanken – Austausch 
Wie hat Glaube mein Leben geprägt? 
Was bedeutet er für mein Engagement?
Referentinnen: Beate Schmaderer und Monika Urban
Die Einrichtung der Barmherzigen Brüder kennenlernen 
Referent: Fachdienstleiter Andreas Dirnberger
Wer an einem der beiden Angebote hat, soll sich bitte bis 17. Juni im Pfarramt melden.


* Rückfahrtservice Altöttingpilger
Das Busunternehmen Schwarzfischer bietet für alle Fußwallfahrer nach Altötting einen Rückfahrservice am Pfingstsamstag, den 08. Juni 2019 an. Abfahrt in Altötting ist um 13.00 Uhr am Busparkplatz Wöhrstrasse – Nähe Basilika. Es besteht auch die Möglichkeit am letzten Teilstück der Fußwallfahrt ab Massing teilzunehmen – Abfahrt hierzu ist um 0.00 Uhr in Walderbach – Bushaltestelle. Der Fahrpreis beträgt 18 €. Anmeldungen bitte bei Busunternehmen Schwarzfischer Tel. 09464/371.

Fahrt nach Altötting
Am Montag, den 03.06.2019 findet eine Pfarrwalfahrt nach Altötting statt. Abfahrt ist ca. ab 07.00 Uhr und es werden, je nach Anmeldung, versch. Abfahrtsorte angefahren. Um 10 Uhr feiern wir gemeinsam Gottesdienst, anschließend ist Zeit zur freien Verfügung. Um 15.00 Uhr treffen wir uns zu einer Andacht in der Gnadenkapelle, bevor wir die Heimreise mit Einkehr antreten. Anmeldungen nehmen gerne die Pfarrbüros entgegen.

In eigener Sache
Vor einigen Wochen wurden Opferlichterständer in Walderbach aufgestellt. Das Angebot, eine Kerze zu entzünden, wird gerne angenommen. Bei der ersten Leerung der Kasse haben wir allerdings eine traurige Überraschung erlebt. Von 600 angezündeten Kerzen wurden nur 170 davon bezahlt.
Ich bitte alle, die eine Kerze entzünden, ehrlich zu sein und den Euro für die Kerze in die Kasse zu geben. Es ist beschämend, dass dieses Angebot so ausgenützt wird. Sollte das nächste Mal wieder ein so großer Fehlbetrag sein, wird dieses Angebot wieder eingestellt.

* Firmung 2019
Die abschließenden Gruppenstunden finden am Mittwoch, 05. Juni und Donnerstag, 06. Juni im Pfarrheim statt. Die Treffen beginnen jeweils um 17 Uhr. Bitte Schreibsachen nicht vergessen.
Probe für die Firmung ist am Montag, 24. Juni um 17 Uhr in der Pfarrkirche Walderbach. Ab 16.30 Uhr und nach der Probe besteht die Gelegenheit zur Firmbeichte.


Firmung 2019
Am 25. Juni 2019 spendet Bischof Dr. John Nellikunnel aus Idukki in Indien den Firmbewerberinnen und Firmbewerbern der Pfarreiengemeinschaft Walderbach-Neubäu und der Pfarreiengemeinschaft Wald-Zell in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Walderbach das Sakrament der Firmung.

Erstkommunion 2019
Erstkommunion am 26. Mai in Walderbach und am 30. Mai in Neubäu

Pfarrbrief Abo mit Überweisung - Online-Überweisung
Der Pfarrbrief ist wertvolles Medium in unserer Pfarreiengemeinschaft. Wir kennen ihn gedruckt – seit kurzem auch in Großdruck und in digitaler Form.
Die Erstellung des Pfarrbriefes ist mit Kosten verbunden. Ich danke allen, die sich daran beteiligen.
Manchmal – alle kennen das Problem – hat man kein passendes Kleingeld dabei. Darum möchte ich Sie auf eine andere Möglichkeit hinweisen. Überweisen Sie einmal jährlich 10 € für alle Pfarrbriefausgaben auf eines unserer Konten. Diese können Sie im Pfarrbüro erfragen.
Es erhalten ca. 200 Personen den Pfarrbrief per E-Mail. Da nicht nur Druckkosten entstehen, sondern manch andere Nebenkosten, bitte ich Sie ebenfalls um eine Überweisung von 5 € pro Jahr.




Pfarrei Walderbach

Walderbach - Opferkerzen
In der Pfarrkirche in Walderbach testen wir die Möglichkeit, Opferkerzen anzubieten. Die Kirchenverwaltung hat sich für Flüssigwachskerzen mit einer Brenndauer von ca. 2 Stunden entschieden. Diese Kerzen sind rußarm, denn es verbrennt der Docht nicht. Es entstehen keine Wachsflecken und vor allem sie werden wieder befüllt und sind daher ökologisch gesehen das beste Angebot. Der Preis pro Kerze beträgt 1 €. Damit sind die Unkosten gedeckt.

Pfarrfest
In diesem Jahr werden wir in Walderbach kein Pfarrfest veranstalten. Wie Sie wissen, finden in Dieberg und in Walderbach zwei große Feuerwehrfeste statt, die mit großem Engagement vorbereitet werden. Diese beiden Feste im Juni und Juli verlangen viel Einsatz von den Frauen und Männern. Auch die Vorbereitung eines Pfarrfestes braucht Zeit und Kraft. Und da es oft die gleichen Ehrenamtlichen sind, hat sich der Pfarrgemeinderat in der letzten Sitzung dafür entschieden, in diesem Jahr auf das Pfarrfest zu verzichten. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

Pfarrwallfahrt ins Burgund von 25. – 30. August
Burgund ist eines der Zentren des europäischen Christentums. Ungezählte kleine romanische Kirchen finden sich hier, aber auch der Zisterzienserorden hat hier seinen Ursprung. Begeben Sie sich mit uns auf eine Spurensuche und Pilgerreise zu den Säulen des Christentums.

1. Tag Ronchamp – Dijon
Um 6.00 Uhr holt uns der Bus des Reiseunternehmens Heigl aus Rohr ab. Anreise durch die Burgundische Pforte. Wir machen einen Halt an der Kapelle von Ronchamp des berühmten Architekten Le Corbusier, der hier seine Vision einer modernen Kirche in beeindruckender Form umsetzte. Abendessen und Übernachtung in Dijon.
2. Tag Dijon – Champmol - Beaune
Heute besichtigen Sie das Kartäuserkloster von Champmol. Es wurde gegründet, um die Grablege der Herzöge von Burgund aus dem Haus Burgund zu werden. Wir können dann in Dijon bummeln. Die elegante und reiche Hauptstadt der Herzöge von Burgund ist ein idealer Standort für Feinschmecker und Lebenskünstler, Kunstliebhaber und Weinfreunde. Nach der Mittagspause besuchen wir Beaune. Der burgundische Kanzler Nicolas Rolin erschuf im 15. Jahrhundert mit dem Armenkrankenhaus Hôtel-Dieu ein unvergängliches Meisterwerk. Bewundern Sie die Architektur des „Saals der Armen“ und die fantastische Altarretabel des Jüngsten Gerichts des holländischen Malers Rogier van der Weyden und machen wir einen Spaziergang durch die historische Innenstadt, die noch heute von Stadtwällen geschützt wird. Abendessen und Übernachtung in Dijon.

3. Tag Fontenay – Vezelay
Fahrt nach Fontenay, wo wir die romanische Abtei von Fontenay besuchen. Sie wurde zu Beginn des 12. Jahrhundert gebaut und ist damit eine der ältesten romanischen Zisterzienserabteien der Welt. Weiterfahrt nach Vezelay. Besuch des Heiligen Hügels von Vezelay. In der Basilika der hl. Maria Magdalena finden sich berühmte Steinfiguren. Bei einem Besuch des Maison du Visiteur tauchen Sie in die faszinierende Baugeschichte und Symbolik dieses Gebäudes ein. Abendessen und Übernachtung in Nevers.
4. Tag Nevers – Paray le Monial - Macon
Die Heilige Bernadette von Lourdes verbrachte ihre letzten 19 Lebensjahre im Kloster Saint Gildard von Nevers. Ihr bis heute unversehrter Leichnam liegt in einem Glassarg im Kloster aufgebahrt. Die Führung im „Espace Bernadette“ im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern von Nevers ist ein beeindruckendes Erlebnis. Ganz in der Nähe liegt die Kathedrale Saint-Cyr-et-Sainte-Juliette aus dem 11. bis 14. Jahrhundert, und auch der Herzogspalast aus der Renaissance ist sehenswert. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Paray-le-Monial. Die romanische Kirche Sacré Coeur wurde nach dem Vorbild von Cluny erbaut und wird oft als deren kleine Schwester bezeichnet. In der Kapelle sind die Reliquien der 1920 heilig gesprochenen Klosterschwester Marguerite-Marie Alacoque bei-gesetzt. Durch den kleinen Ort Charolles, der einer berühmten Rinderrasse seinen Namen gab, geht es dann weiter nach Macon. Hotelbezug und Abendessen.
5. Tag Cluny – Taizé – Tournus
Am Vormittag werden wir Cluny besichtigen. Die Benediktinerabtei aus dem 10. Jahrhundert war Mutterhaus Hunderter kleinerer Abteien und galt im Mittelalter als das wichtigste Kloster der Christenheit. Obwohl es während der Französischen Revolution zerstört wurde, lässt sich heute noch die Größe und Macht dieser Abtei erahnen. Weiterfahrt nach Taizé. Die Versöhnungskirche und die ökumenische Bewegung des Frere Roger ziehen jeden Sommer Tausende aus der Welt an, um über die Quellen des Glaubens und der Erneuerung nachzudenken. Bei genügender Zeit Fahrt nach Tournus. Der Kirchenbezirk um die Kirche Saint Philibert gehört zu den Schmuckstücken romanischer Architektur in Burgund. Abendessen und Übernachtung in Macon
6. Tag Heimreise nach Deutschland

Reisepreis je Pers. im DZ 845,-- €
• Fahrt mit modernem Fernreisebus
• 2 x Übernachtung mit HP im 4*Hotel in Dijon
• 1 x Übernachtung mit HP im 4*Hotel in Nevers
• 2 x Übernachtung mit HP im 4*Hotel in Macon
• Reiseleitung vom 2. – 5. Tag
• Eintritt zum Hôtel Dieu, das nun ein Teil des Gebäudekomplexes der Hospices Civils de Beaune ist.
• Eintritt in die Abtei von Fontenay, Dauer ca. 1 Stunde
• Eintritt CMN für die Abtei von Cluny
• Weinprobe bei einem Winzer – Verkostung von 3 Weinen
• EZ- Zuschlag 150,-- €
• Anmeldung im Pfarrbüro
• Reiseveranstalter: Fa. Heigl Reisen GmbH & Co. KG, 93352 Rohr


Frauenbund Walderbach
 
* Fest FFW Dieberg
Der Frauenbund beteiligt sich am Sonntag, 16. Juni in Einheitskleidung am Kirchenzug und Gottesdienst zum 125 jährigen Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Dieberg. Bitte die Tagespresse beachten.
* Fronleichnam
Beteiligung in Einheitskleidung am Donnerstag, 20. Juni in Walderbach und am Sonntag, 23. Juni in Kirchenrohrbach.
Stiftebox
Der Frauenbund sammelt bis auf Weiteres Stifte, Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte, Korrekturmittel, auch Tippex-Fläschchen, Füllfederhalter, Patronen und Metallstifte. Diese brauchen nicht mehr funktionieren. Nicht geeignet sind: Klebestifte, Radiergummis, Lineale, Bleistifte, Buntstifte, Druckerpatronen und Scheren. Die Stifte werden recycelt und vom Erlös werden syrische Mädchen in einem libanesischem Flüchtlings-camp mit Schulmaterial ausgestattet. Eine Sammelbox steht am Schriftenstand in der Walderbacher Pfarrkirche.


Kolpingfamilie Walderbach
* Fest FFW Dieberg
Die Kolpingsfamilie beteiligt sich am 125 jährigen Gründungsfest der Frei-willigen Feuerwehr Dieberg. Bitte die Tagespresse beachten.
* Fronleichnam
Beteiligung am Donnerstag, 20. Juni in Walderbach und am Sonntag, 23. Juni in Kirchenrohrbach.
* Monatsstammtisch
Der Kolping Monatsstammtisch trifft sich am Dienstag, 18.Juni um 20 Uhr im Pfarrheim. Gäste sind herzlich willkommen.
* Mond- und Sonnengruppe
Die Kolping Mond- und Sonnengruppe treffen sich am Montag, 03. Juni um 15.30 Uhr zu einer gemeinsamen Gruppenstunde im Pfarrheim.
* Vorstandschaftssitzung
Die Vorstandschaftssitzung ist am 12. Juni um 20 Uhr im Pfarrheim. 
Hilfe für Ghana – im Verfallsdatum abgelaufene Verbandskästen
Oft wird es erst bei einer Verkehrskontrolle bemerkt: der Verbandskasten hat das Verfallsdatum überschritten und muss erneuert werden. Dabei wären zahlreiche Inhalte noch verwendbar. Der Verein Share1Love aus Regensburg sammelt daher solche Verbandskästen und bringt sie zur medizinischen Betreuung von Schülerinnen und Schülern nach Ghana. Abgelaufene Ver-bandskästen können bei Diakon Werner Müller abgegeben werden.

Pfarrkirche Walderbach
Die Altäre erhalten neue, passende Leinentücher. Die Altartische werden zudem überarbeitet, um die Fehlstellen auszubessern. Der Taufstein in der Taufkapelle hat nun einen passenden Einsatz, damit dort die Kinder in einem würdigen Rahmen getauft werden können. Die Marienfigur, die ursprünglich auf einem der Seitenaltäre stand, hat einen guten Platz in der Taufkapelle gefunden. Es ist nun ein ansprechender Ort des Gebets entstanden.
Ich würde mich sehr freuen, wenn sich Paten für die Altartücher sowie für den Einsatz in den Taufstein finden. Sprechen Sie mich einfach an.

Pfarrkirche Walderbach
Die Pfarrkirche Walderbach ist ein gern besuchtes Kleinod im Regental. Es ist aber – und vor allem – ein Ort des Gebetes und des Gottesdienstes. Leider kommt es immer wieder dazu, dass Besucher unsere Kirche mit einem Museum verwechseln und selbst im Altarraum ungeniert unterwegs sind. Aus diesem Grund befindet sich ein Absperrseil vor dem Altarraum, um die Würde des Gotteshauses sichtbar zu machen. Ich danke an dieser Stelle allen, die unsere Kirchen mit Ihrem Gebet erfüllen. Die Beterinnen und Beter sind der beste Schutz und die größte Zier für ein Gotteshaus.


Pfarrei Neubäu


Pfarr-Ausflug 2019 - Pfarrei Neubäu fährt ins Land der Franken.
Auch dieses Jahr lädt der PGR Neubäu-Fronau die Pfarrfamilie der Pfarrei-en Gemeinschaft, sowie die interessierten Gäste aus dem Umland zu einem Pfarrausflug 2019 ein. Das Ziel wird der 1969 eingerichtete, fränkische „Naturpark Altmühltal“ sein.
Termin ist der erste Freitag nach Pfingsten, der 14. Juni. Die Fahrt führt nach dem Zustieg in Walderbach, Neubäu am See und Fronau über Regensburg nach Wemding, im schwäbischen Landkreis Donau-Ries, wo in einer Führung eines der bekanntesten Wallfahrtsziele Bayerns, die „Wallfahrtskirche Maria Brünnlein“ mit dem Brunnenaltar und dem Gnadenbild „Unsere Liebe Frau von Wemding“ erkundet werden wird.
Nach dem Mittagessen in einer bürgerlichen Gaststätte, deren Tradition bis ins 16 Jhd. zurück zu führen ist geht die Fahrt nach, dem für seine Platten und Fossilienfunde berühmt gewordenen, Solnhofen, wo im Rahmen einer Führung die „Sola Basilika, ein historischer Bau, dessen Geschichte und bis ins erste Jahrtausend zurück verfolgbar ist, besichtigt wird.
Anschließend wird, um Kraft und Lebensgeister neu zu wecken, der Besuch eines Cafes angesteuert, bevor die letzte Station des interessanten Tages, die Klosterkirche auf dem Neumarkter Mariahilfsberg zu einer kleinen Dankandacht einlädt.
Abfahrt wird wieder um 7.30 Uhr in Neubäu an der Kirche und um 7.40 Uhr in Fronau sein. Rückkehr gegen 19.30 Uhr. Möglichst baldige Anmeldungen nehmen in Neubäu Frau Martha Fuchs (Tel.: 09459/339) und in Fronau Frau Hedwig Weber (Tel.: 09465/911 587) entgegen. Der PGR bittet um frühzeitige Anmeldungen. Der Unkostenbeitrag wird mit allen Führungen 22,50€ betragen.


FREIWILLIGE FEUERWEHR FRONAU - 4-Tagesausflug nach Polen
Die FFW Fronau plant einen Vereinsausflug zu Pater Tadeusz nach Polen vom Mittwoch, 19. Juni bis Samstag, 22. Juni 2019 in den Ferienort Miedzywodzie auf der Ostseeinsel Wolin. Die Stadt Miedzywodzie (deut-scher Name: Heidebrick) liegt direkt an der Ostsee u. der Strand ist ca. 800 m von der Pension entfernt.
Reiseprogramm:
1. Tag
04.00 Uhr Abfahrt in Fronau am Dorfplatz, Ankunft in Stettin zum gemein-samen Mittagessen. Weiterfahrt nach Miedzywodzie zur Pension, nachmit-tags zur freien Verfügung (Bademöglichkeit an der Ostsee) anschl. gemeinsames Abendessen und gemütliches Beisammensein in der Pension.
2. Tag
Teilnahme an der Fronleichnamsprozession in Miedzywodzie, nachmittags Busfahrt nach Miedzydroje (deutsch: Misdroy): Bademöglichkeit in der Ostsee, nach Rückfahrt gemeinsames Abendessen und gemütliches Bei-sammensein in der Pension.
3. Tag
Ausflug mit Pater Tadeusz: vormittags Schifffahrt nach Karmien Pornorski, nachmittags Rückfahrt nach Miedzywodzie, Bademöglichkeit an der Ost-see, abends gemeinsames Essen und gemütliches Beisammensein in der Pen-sion.
4. Tag
nach dem Frühstück gemeinsamer Gottesdienst, anschl. Heimreise mit Zwi-schenstopp in Dresden mit Stadtführung. Ankunft in Fronau um ca. 22.00 Uhr
Preis je Person bei 40 Teilnehmern für Busfahrt und 3 Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen, einschließlich Brotzeit bei der Anreise und Mit-tagessen in Stettin. Stadtführung in Dresden ca. 225,- €
Badetücher sind in der Pension nicht verfügbar!
Um Anmeldung bis spätestens 28.02.2019 wird gebeten
- durch Anzahlung von 225,- € je Person auf
das Konto bei der Sparkasse Cham (Konto-Nummer kann bei den beiden Vorständen erfragt werden)
oder durch Barzahlung bei 1. Vorst. Josef Kiefmann o. 2. Vorst. Josef Strasser
Rückfragen an 1. Vorst. Josef Kiefmann (Tel.: 09465/9116128) o. an 2. Vorst. Josef Strasser (Tel.: 09465/454)